Projekt

Die Dienstleistungswirtschaft ist von einer zunehmenden Industrialisierung geprägt, was sich in einer höheren Komplexität der angebotenen Dienstleistungen niederschlägt. Desweiteren findet zunehmend eine Dienstleistungsorientierung ehemals rein produktionswirtschaftlich ausgerichteter Unternehmen statt. Dieser Wandel stellt Wirtschaft und Wissenschaft gleichermaßen vor neue Herausforderungen.

Das Projekt “KoProServ – Produktivitätssteigerung durch komponentenbasierte Dienstleistungen” setzt sich zum Ziel, diesen Herausforderungen mit der Entwicklung eines Dienstleistungsplattformansatzes, welcher Komponentisierung und Wiederverwendung von Dienstleistungen unterstützt, zu begegnen.

Der mit diesem Forschungsprojekt verfolgte Ansatz orientiert sich an Dienstleistungen, welche aufgrund ihres Umfangs und ihrer Komplexität eine stärker industriell ausgerichtet Methodik benötigen. Durch die angestrebte Komponentisierung von Dienstleistungen wird eine präzisere Betrachtung der Produktivität der einzelnen Komponenten, als auch der sich aus einzelnen Komponenten zusammensetzenden Dienstleistungskonfiguration als Angebot gegenüber dem Kunden ermöglicht.

Auf den folgenden Seiten finden Sie diese Inhalte:

Bei weiteren Fragen rund um das Projekt, kontaktieren Sie uns einfach.